Raffinierung von Speise-Ölen (Physikalische Raffierung)

Bei der physikalischen Raffinierung von Bio Speiseölen wird statt Natronlauge die organische  Zitronensäure eingesetzt. Durch die nachfolgende Desodorierung (das Öl wird mit Dampf gewaschen) werden die freien Fettsäuren entzogen max. 0,1% Restinhalt. Die Waschung des Speiseöles mit Dampf erfolgt auf unterschiedlichsten Temperaturen. Diese liegen zwischen 130° C und maximal 220° C. 

Der Vorteil der physikalischen Raffinierung ist eine deutliche Verringerung der Umweltbelastung. 

Voll raffinierte Öle werden oft auch mit der Bezeichnung RDBW  (raffiniert, desodoriert, gebleicht und winterisiert  oder Raffinated, Desodorated, Bleached, Winterized) angeboten. Im Gegensatz zu kalt gepressten nativen Ölen, sind raffinierte Öle nicht so lange haltbar. 

Zudem sind sie geschmacksneutral, fast farblos und Sorten wie higholeic extrem hitzebeständig und haben einen großen Vorteil beim Einsatz in der heißen Küche. 

Erwünschte sekundäre Pflanzenstoffe wie Vitamine, ungesättigte Fettsäuren usw. sind aber in raffinierten Speiseölen kaum mehr enthalten. 

Alle Bio-Öle müssen nach dem physikalischen Raffinierungssystem verarbeitet werden.

Rückblick Öko Feldtage 2017

Vielen Dank für die vielfältigen Gespräche im Rahmen der 1. bundesweiten Öko Feldtage in... » Weiterlesen

Demeter
BIOSUISSE ORGANIC
ABCERT
Bio-Siegel der Europäischen Union
GMP